Kieferorthopädie Dr. Beate Meier

Erwachsene

Für ein gewinnendes Lächeln ist es nie zu spät!

Gepflegte, »zum Anbeißen« schöne Zähne strahlen Selbstsicherheit und Lebensfreude aus, und die Korrektur von Zahn- und Kieferfehlstellungen ist auch im Erwachsenenalter möglich bzw. sinnvoll. Eine ästhetische Motivation, nicht selten jedoch gesundheitliche Erwägungen geben hierfür den Ausschlag.

Oft führen funktionelle Ursachen, meist Beschwerden durch Fehlbelastungen des Gebisses, den erwachsenen Patienten zu uns in die Praxis: Wenn Zähne sich lockern, das Zahnfleisch sich entzündet, eng stehende Zähne schlecht zu reinigen und deswegen deutlich anfälliger für Karies sind, oder wenn Schmerzen an Kiefermuskulatur und -gelenken auftreten.
Mittels Kiefergelenkschienen und Physiotherapie, kieferorthopädischer Maßnahmen und manchmal in Zusammenarbeit mit Kieferchirurgie können wir viele Dysfunktionen beheben und auf diese Weise nachhaltig zu Ihrer besseren Zahngesundheit und Gesamtbefindlichkeit beitragen.

Vielen Erwachsenen, die sich aus Gründen der Ästhetik für eine Regulierung entscheiden, bieten wir die dauerhafte Lösung unangenehmer Verhältnisse, die sie bis dato ein Leben lang begleiteten: ein zu klein geratener Kiefer, schräg oder zu eng stehende Zähne. Diese Patienten profitieren in puncto Lebensgefühl und Gesundheit gleichermaßen: Endlich richtig beißen können, mit Zähnen, die man gerne zeigt!

So unterschiedlich die Beweggründe sein mögen – in der Praxis am Lehnitzsee erstellen wir für Sie persönlich das sinnvollste therapeutische Gesamtkonzept. Voraussetzung für eine Behandlung im Erwachsenenalter ist lediglich, dass der Zahnhalteapparat gesund ist. Und falls Sie Ihre Korrektur möglichst unauffällig und diskret handhaben möchten, bieten wir Ihnen auch Keramikbrackets an.

Die unauffällige Variante-Keramikbrackets

»Aber ich möchte keine feste Spange!«... Der Grund für solch eine Aussage ist meist das Auffallen der Metallbrackets. Eine sehr gute Alternative stellen die kristallklaren, unauffälligen Keramikbrackets (Damon Clear von Ormco) dar. Diese sind farblich den eigenen Zähne angepasst und lassen durch ihre Transparenz die natürliche Farbe der Zähne durchscheinen. Dieses Bracketsystem ist ebenfalls selbstligierend.

Langzeitretainer

Langzeitretainer empfehlen wir nach dem Abschluss einer kieferorthopädischen Behandlung zur dauerhaften Stabilisierung der Zahnkorrektur bzw. zur Vermeidung eines Rückfalls. Hierbei wird ganz einfach ein kleiner Draht hinter Ihre Zähne geklebt. Praktisch unsichtbar von außen.
Diese Langzeitstabilisierung ist sehr wichtig, denn Zähne können sich ein Leben lang verschieben: So bleibt Ihr Behandlungsergebnis dauerhaft erhalten!